Leistungsbeschreibung

Am 09.10.2022 finden die Wahlen zum 19. Niedersächsischen Landtag statt. Die Wahlräume sind von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Gewählt werden die mindestens 135 Abgeordneten für den Nds. Landtag. Der Landtag ist das oberste Verfassungsorgan des Landes Niedersachsen. Es wählt u. a. die Ministerpräsidentin/den Ministerpräsidenten, wirkt bei der Bildung der Landesregierung mit und verabschiedet die Landesgesetze.

Wer darf wählen und wie wird gewählt?
Alle Informationen zur Wahlberechtigung erhalten Sie in der Informationsbroschüre der Nds. Landeswahlleiterin.

Die Stadt Norden sucht natürlich auch wieder ehrenamtliche, freiwillige Helfer die bereit sind in einem örtlichen Wahllokal zu helfen.

Grundsätzlich arbeitet der Wahlvorstand im Team zusammen. Es sorgt für einen reibungslosen Ablauf der Wahlen im Wahllokal und ermittelt nach Ende der Wahlzeit (18:00 Uhr) das Wahlergebnis. Folgende Tätigkeiten liegen u. a. an:

- Wahlvorsteher/-in/Stellv. Wahlvorsteher/-in
Wahlvorsteherinnen und Wahlvorsteher verpflichten die Mitglieder des Wahlvorstandes und sorgen für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Wahlen im Wahllokal und für die Ermittlung des Wahlergebnisses. Sie überwachen daneben die Wahlhandlungen der Wählerinnen und Wähler. Sie nehmen zudem ein paar Tage vor der Wahl an einer Schulung teil.

- Schriftführer/-in/Stellv. Schriftführer/-in
Die Schriftführerinnen und Schriftführer sind verantwortlich für die Führen des Wählerverzeichnisses sowie für das Ausfüllen der Wahlniederschrift nach der Ermittlung des Wahlergebnisses.

- Beisitzer/-in
Beisitzerinnen und Beisitzer kümmern sich ebenfalls um den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahlen. Sie geben u. a. die Stimmzettel aus und achten darauf, dass alle Stimmzettel am Ende auch in die Wahlurne gelangen.

Sofern Sie Interesse haben zu helfen, können Sie sich gerne bei uns freiwillig melden. Die Stadt Norden honoriert die Tätigkeit mit einem Tagegeld von mindestens 25,00 € sowie einem Stadtgutschein.

Vielen Dank bereits für Ihre Mithilfe!